Meine Philosophie – über mich

Meine Philosophie – über mich

Wir leben schon lange in einer Wegwerfgesellschaft. Produkte – besonders innerhalb der Bekleidungsindustrie – werden zum großen Teil mittels Kinderarbeit, zu absoluten Billiglöhnen und unter katastrophalen Bedingungen hergestellt.

Wir alle sind Nutznießer hiervon. Und wenn wir einmal ehrlich sind: wer von uns denkt daran, wenn wir in den Kaufhäusern und Boutiquen unterwegs sind und uns über errungene Schnäppchen freuen?

Viele dieser „Trophäen“ – gerade bei uns Mädels – landen in unseren Kleiderschränken, werden nur wenig oder zum Teil gar nicht getragen und enden unter Umständen im Altkleidercontainer oder sogar auf dem Müll. Während dessen gehen wir weiter in die Kaufhäuser und reichern unseren Vorrat an.

Meiner Meinung nach muss das nicht so sein!

Ich – und mit Sicherheit auch viele andere von Euch – vertrete die Ansicht, dass getragene Kleidung, Schuhe und gebrauchte Taschen, Schmuck etc. in unseren Schränken nur darauf warten noch einmal wachgeküsst zu werden. Wenn nicht die derzeitige Besitzerin, so bestimmt doch jemand anderes, der sich freut, ein wunderschönes Kleid, eine Bluse, einen Mantel oder sonst ein Kleidungsstück noch einmal präsentieren zu können und damit die Blicke auf sich zu ziehen.

Das schont die Umwelt, dämmt den Neukonsum ein wenig ein und tut ganz nebenbei auch etwas für unsere Geldbeutel. Sowohl für die Vorbesitzerin als auch für die neue Besitzerin.

Second Hand ist IN!